Neue Studien zur Sachsenforschung

Die „Neuen Studien zur Sachsenforschung“ sind eine seit 2017 vom Braunschweigischen Landesmuseum (BLM) zusammen mit dem Internationalen Sachsensymposion herausgegebene Publikationsreihe. Die Bände 1-5 erschienen in Kooperation mit dem Niedersächsischen Landesmuseum Hannover.

Alle Beiträge werden einem Verfahren zur Qualitätssicherung unterzogen (Doppelblindgutachten). Das BLM setzt damit die Tradition der Herausgabe von Schriften zur Frühgeschichtsforschung in Nordwesteuropa fort, die Hans-Jürgen Häßler (Vorsitzender des Sachsensymposions 1996-2002) mit der Etablierung der Reihe „Studien zur Sachsenforschung“ am Niedersächsischen Landesmuseum Hannover begründet hat und in enger Verbindung mit Mitgliedern des Sachsensymposions dort bis 2004 fortgeführt hat.

Bestellungen nimmt die Schriftführung entgegen.
Bitte kontaktieren Sie Dr. Babette Ludowici,
b.ludowici@3landesmuseen.de

 

Inhaltsverzeichnis (PDF)

Inhaltsverzeichnis (PDF)

Inhaltsverzeichnis (PDF)

Inhaltsverzeichnis (PDF)

Inhaltsverzeichnis (PDF)

Inhaltsverzeichnis (PDF)

Comments are closed.